Produktion
Die Produktion Geschichten des Grauens ist als vierte Kinder- und Jugendtheaterproduktion des Kellertheaters Frankfurt die bisher größte und umfangreichste. 21 junge Darstellerinnen und Darsteller erarbeiten hier während eines halben Jahres Probenzeit insgesamt fünf Stücke von Edgar Allan Poe — Kurzgeschichten, die eigens für diese Produktion für die Bühne neu adaptiert wurden. Eine Ausnahme dabei stellt das Stück Der Rabe dar, das nicht wie die anderen vier auf einer Kurzgeschichte, sondern auf der gleichnamigen Ballade von Poe basiert, nichtsdestotrotz aber als Bühnenhandlung gespielt wird. Jedes Stück dauert zwischen 10 und 20 Minuten und wird jeweils in Kleingruppen von drei bis 16 Darstellern vorgetragen.
Hauptfokus der Inszenierung ist die düster-bizarre Gedankenwelt Edgar Allan Poes; alle Stücke entstammen dem Genre der klassischen Horrorliteratur, weswegen ein Besuch der Produktion erst ab einem Alter von mindestens 8 Jahren empfohlen wird. Es handelt sich bei der Produktion nicht um Mitmach-Theater, auch wenn publikumsnah inszeniert wird! Außerdem wird nachdrücklich darauf hingewiesen, daß jedes der Stücke unheimliche Handlungselemente enthält und Kinder unter 10 Jahren die Produktion nur in Begleitung eines Erwachsenen sehen sollten.




Regie und Regieassistenz

Seit Beginn der Spielzeit 2013 inszeniert Anna-Sophie Sattler am Kellertheater Frankfurt mit Kindern Stücke für Kinder und Erwachsene, seit 2014 zusammen mit ihrem Kollegen Eric Lenke.
Sie hat Musik- und Literaturwissenschaft studiert und kam letztlich über ihre Tätigkeit als freischaffende Pianistin auf die Theaterbühne, er ist Schauspieler und Sänger und seit vielen Jahren im Rhein-Main-Gebiet tätig. Gemeinsame Projekte verbinden sie seit 2010, darunter verschiedene Konzertprogramme und eigene Theaterproduktionen sowie Theaterworkshops zu verschiedenen Themen.


Weitere Informationen:
Anna-Sophie Sattler
Eric Lenke (externer Link)

noctenytor © Sattler & Sattler 2015