Die Interpreten

in English


Anna-Sophie Sattler Anna-Sophie Sattler ist Musik- und Literaturwissenschaftler und stammt aus Frankfurt am Main.
Seit früher Kindheit erhielt sie Klavierunterricht, ab 1999 am Dr. Hoch's Konservatorium in Frankfurt (Klavierklasse Norbert Brecht). Seit 2002 wird sie dort von Prof. Stefana Chitta-Stegemann unterrichtet.
Von Beginn ihrer musikalischen Ausbildung an nahm sie regelmäßig an diversen Wettbewerben (u.a. Jugend Musiziert Frankfurt/Wiesbaden/Schlitz) sowie an öffentlichen Konzerten und Kammermusikabenden im Raum Frankfurt teil. Seit 2002 wirkt sie im Rhein-Main-Gebiet als Korrepetitor von Chören und Kammerensembles sowie als Korrepetitor bei Prüfungen am Dr. Hoch's Konservatorium und der HfMDK Frankfurt. 2007 gab sie ihr erstes Solo-Konzert am Dr. Hoch's Konservatorium (Soiree der Romantik) und tritt seit Beginn ihres Studiums an der Goethe-Universität Frankfurt an den dortigen Semesterabschlußkonzerten als Solist, Korrepetitor oder im Kammerensemble auf.
Zu ihrem aktiven Konzert-Repertoire gehören unter anderem die Papillons op. 2 von R. Schumann, mehrere Klaviersonaten von W. A. Mozart und L. v. Beethoven, das Rondo Brilliante von C. M. v. Weber, die Märchenbilder op. 4 von E.W. Korngold, die Bilder einer Ausstellung von M. Mussorgsky, neben weiteren Werken für Kammermusik die Cellosonate op. 38 von J. Brahms, und die Chorfantasie op. 80 von L. v. Beethoven, die 2010 mit den Collegia Musicale der Goethe-Universität unter der Leitung von UMD Dr. Helmut Bartel zur Aufführung kam.
Neben ihrer pianistischen Tätigkeit konnte Anna-Sophie Sattler auch Erfahrungen als Komponist und Bühnendarsteller machen, zuletzt am Kellertheater Frankfurt, wo sie 2013 ein eigenes Kinderstück inszeniert. (Zauberer Monoton und die Farben)
Eric Lenke Eric Lenke ist in Frankfurt am Main geboren. Neben Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen der bildenden Kunst, z.B. als Assistent im Studio von Tobias Rehberger, betritt er auch immer wieder in unterschiedlicher Funktion die Bühne: als Performer in She Was Just Somewhere Else (Tony Rizzi, Mousonturm/Frankfurt) und in Denial of Death (Penny Arcade, HAU I, Arsenal/Berlin), als Schauspieler unter anderem in Ein Sommernachtstraum von W. Shakespeare und in Der Rabe von Edgar Allen Poe (Weipert, teAtrum VII/Frankfurt am Main).
Als Sänger trat er in der Partie des Christus in der Johannespassion (Scarlatti, Joksch/Offenbach) auf und war als Tod in Der Kaiser von Atlantis (Ullmann/Stessin/Romero Mora) in der Wartburg in Wiesbaden zu sehen. Mehrfach wirkte er in Inszenierungen der Kammeroper Frankfurt mit, zuletzt 2011 in der Rolle des Papageno in Die Zauberflöte von W. A. Mozart (Erdl/Pudenz) und 2012 als Harry Frommermann in The Comedian Harmonists (Pudenz).
Aktuell ist er an der Performance Watering Hole von Adrian Williams beteiligt, die zur Eröffnung des Städel-Skulpturen-Gartens am Städelmuseum in Frankfurt am Main aufgeführt wird (April/Mai 2013).
Intensive musikalische Zusammenarbeit mit Anna-Sophie Sattler entstand 2009/2010 durch seine Mitwirkung an dem englischsprachigen Grusical Dead Love's Delight (Sattler/Sattler, Konservatorium Frankfurt), in dem er die Rolle des Marquéz Caballero de Toranjo verkörperte.
Zuletzt standen beide 2012 in Schloß Gripsholm (nach Kurt Tucholsky; Enders, Kellertheater Frankfurt) gemeinsam auf der Bühne.