Eric Lenke Eric Lenke wurde in Frankfurt am Main geboren.
Neben Tätigkeiten in Bereichen der bildenden Kunst (z.B. im Studio von Tobias Rehberger) arbeitet er als Sänger und Schauspieler. Beispielsweise sang er bei der Kammeroper Frankfurt den Papageno in „Die Zauberflöte“ (Mozart) und den Harry Frommermann in „Die Comedian Harmonists“ (Greiffenhagen/Wittenbrink), bei der Jungen Oper RheinMain den Tod in „Der Kaiser von Atlantis“ (Ullmann), und im Ensemble für zeitgenössische Musik Con Tempo in „Das wahre Buenos Aires“ (Diegelmann/Boltz). Als Schauspieler spielte er unter anderem im Ensemble teAtrum vii in „Ein Sommernachtstraum“ (Shakespeare), „Lucrezia Borgia“ (Hugo), „Leben und Sterben Edwards II von England“ (Marlowe) und als Performer zuletzt in „Wisdom of no escape“ (Rizzi) im Mousonturm Frankfurt.

Weitere Informationen (externer Link)



Anna-Sophie Sattler Anna-Sophie Sattler hat Musik- und Literaturwissenschaft in Frankfurt studiert und ist als Pianistin und freischaffende Künstlerin im Rhein-Main-Gebiet tätig.
Mehrfach arbeitete sie an der Katakombe Frankfurt (Kulturhaus am Zoo) als Musikalische Leitung (z.B. bei „Martin L. — das Musical“ (Wiik/Kverndokk) und bei „Leonce und Lena“ (Büchner/Grönemeyer). Als Darstellerin war sie unter anderem am Kellertheater Frankfurt in „Schloß Gripsholm“ (Tucholsky) zu sehen und im Ensemble des Chaincourt Theatre in „The Cocktailparty“ (Eliot). Seit 2013 inszeniert sie außerdem am Kellertheater Frankfurt Theaterstücke mit Kindern.

Weitere Informationen



Die beiden Darsteller verbinden inzwischen einige gemeinsame Projekte. So standen sie bereits 2009 gemeinsam in „Carmen Revolutions“ (Junge Oper RheinMain, Bizet/Walkley) und 2010 „Dead Love's Delight“ (Sattler/Sattler) auf der Bühne. Ab 2012 folgten diverse Konzert- und Theaterprojekte, darunter das Zwei-Personen-Stück „A House of Dreams Untold“ (Sattler/Lenke) und Theaterworkshops.

Weitere Informationen zu Musik- und TheaterProjekten